4.9 von 5

4.9/5

120 Kundenbewertungen

Die 7 Arten von Erklärfilmen

Die 7 Arten von Erklärfilmen

7 Arten von Erklärfilmen – Welcher Stil ist der richtige für mich?

Erklärfilme sind unterhaltsam, einprägsam und können gut Informationen vermitteln. Anstatt sich zum Beispiel eine Bedienungsanleitung in winziger Schrift durchlesen zu müssen, kann ein Tutorial oder Erklärvideo im Internet viel einfacher vermitteln, wie ein Regal aufzubauen ist. Denn durch die Kombination von visuellen und auditiven Botschaften ist der Zugang zum Zuschauer schneller und ansprechender. Vor allem im Internet werden lange Texte schnell übersprungen. Legen Sie deshalb den Fokus auf Bilder und Videos.

Damit das Video seinen Zweck erfüllt und sich in Ihren Internet-Auftritt einfügt, sollten Sie sich für einen Erklärvideo Stil entscheiden. Doch überstürzen Sie nicht die Entscheidung, denn in der laufenden Produktion ist ein Umentscheiden fatal. Wenn Grafiken und Inhalte verändert werden müssen, kann dies die Kosten und Produktionsdauer in die Höhe treiben. Lassen Sie sich deshalb von einer Agentur beraten und informieren Sie sich schon vor einem Beratungsgespräch über die Möglichkeiten. Im Folgenden haben wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile der verschiedenen Stile aufgelistet.

Whiteboard oder Lineart

Piktogramme

Cartoon

Cartoon oder Comic

Cartoon

Flat-Design

Realdreh

Screen Capture

Mixed Media

1. Whiteboard oder Lineart Erklärvideo

Der Lineart-Stil zeichnet sich durch sein schlichtes und reduziertes Design aus. Mit feinen Linien wird eine abstrakte Welt geschaffen, die mit Klarheit punktet und für seriöse als auch verspielte Videos mit ihrer modernen und minimalistischen Erscheinung überzeugt. So eine Linie kann fein und sanft wirken, aber auch einschneiden oder für starke Trennungen sorgen. Diese ambivalente Eigenschaft kann gut in eine Geschichte eingebettet werden.

Ursprünglich wurden die Informationen auf ein Whiteboard geschrieben und anschließend weggewischt, wodurch wieder Platz für neue Informationen war. Jedoch wird oft nur die Hand real gefilmt. Denn durch digitale Effekte und Animation der Zeichnungen sind die Möglichkeiten grenzenlos. Der Lineart-Stil ist mittlerweile die Steigerung des Whiteboards. Die Hand verschwindet ganz und wird durch effektartiges Erscheinen von Icons und Figuren ersetzt.

Hier können Sie unsere Beispielvideos sehen:

Vorteile:

  • Die Aufmerksamkeit liegt voll auf den zu vermittelnden Informationen und wird nicht durch viele Effekte und Bewegungen abgelenkt.
  • moderner Stil mit frischer Wirkung
  • Der Stil kann, wenn gewünscht, einfach gehalten werden in der Animation. So können Lineart und Whiteboard-Stil eine kostengünstige Option darstellen.

 

Nachteile:

  • Durch das eingeschränkte Design ist die Corporate Identity Ihres Unternehmens zum Teil schwieriger einzubinden und die Farbpalette besteht meist aus wenigen Farbtönen.

2. Piktogramme

Piktogramm-Videos zeichnen sich ebenfalls durch einen schlichten Stil aus. Kleine digitale Icons und einfache Symbole verleihen den Eindruck einer bewegten Infografik. Reduzierte Eleganz und Seriosität steht im Vordergrund – perfekt für Informationen und Fakten. Eine klare Bildsprache, die unmissverständlich das Wesentliche in den Vordergrund stellt.

Auch Effekte und Erklärfilm-Animationen werden sparsam eingesetzt, was für eine schnelle und kostengünstige Umsetzung sorgt.

Schauen Sie sich einige Piktogramm-Videos von uns an:

Vorteile:

  • Wenn Sie bereits eigene Grafiken, Icons und Unternehmensschriften haben, lassen diese sich perfekt im Piktogramm-Video verarbeiten. Auch Ihr Corporate Design mit eigenen Schriften und der individuellen Farbpalette findet hier Einsatz.
  • Durch den schlichten Look ist die Umsetzung schnell und kostengünstig möglich.
  • Wenn Sie viele Fakten und Zahlen haben, ist der Pikogramm-Stil mit Texteinblendungen besonders geeignet und lenkt nicht von wichtigen Informationen ab.

 

Nachteile:

  • Emotionalität und Storytelling hingegen sind durch Piktogramme schwer transportierbar. Wollen Sie die Empathie der Zuschauer wecken, sollten Sie eher auf einen anderen Stil zurückgreifen.

3. Cartoon oder Comic Stil

Der Comic-Stil erinnert an Zeichentrickfilme und Cartoons aus dem Fernsehen. Er kann jedoch in ganz unterschiedlichen Zeichentechniken umgesetzt werden.

Wenn Sie eine spannende Story erzählen wollen und den Zuschauer nicht nur mit Fakten und Informationen versorgen wollen, dann bietet sich der Erklärfilm-Cartoon an. Erklärvideos können so besonders unterhaltsam wirken. Auch wenn Comics oft als unseriös abgestempelt werden, können sie in einem schlichten Look ebenso fachlich und kompetent auftreten.

Hier können Sie ein Beispiel-Video von uns sehen:

Vorteile:

  • Möchten Sie Informationen in spannenden Geschichten mit lebhaften Animationen und detailreichen Illustrationen verpacken, dann sind Comic-Videos die perfekte Lösung für Sie.
  • Die Produktion ist vergleichsweise günstig.
  • Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Mit animierten Zeichnungen kann jede Geschichte zum Leben erweckt werden.
  • Die Individualität ist im Comic-Stil durch die hohe Gestaltungsfreiheit der Protagonisten, Story und Zeichnungen auf jeden Fall gegeben!

 

Nachteile:

  • Für einen sachlich nüchternen Auftritt eignet sich der Comic-Stil nicht immer. Oft ist weniger eben doch mehr. Deshalb muss nicht das gesamte Spektrum der Möglichkeiten ausgereizt werden. Sie sollten sich deswegen unbedingt beraten lassen.

4. Flat-Design Animation

Das Flat-Design hat sich erst in den letzten Jahren entwickelt und erfreut sich bei vielen Firmen großer Beliebtheit. Das reduzierte flächige Design wirkt seriöser als der Cartoon-Stil. Auf Texturen und Dreidimensionalität wird verzichtet, stattdessen rücken die 2D Animationen in den Vordergrund. Achten Sie auf eine sorgfältig abgestimmte und reduzierte Farbpalette, um den Look zu unterstützen.

Mit dem Flat Design erreichen Sie einen modernen Firmenauftritt im eigenen Corporate Design.

Überzeugen Sie sich selbst von den Möglichkeiten der Flat-Design Animation:

Vorteile:

  • Durch den schlichten Look wird der Zuschauer nicht von relevanten Informationen und Erklärungen abgelenkt. Der Fokus liegt auf der Message.
  • Wenn Sie eine junge Zielgruppe mit Trendbewusstsein haben, dann ist die Entscheidung für das Flat Design optimal. Ihre Markenidentität kann stilvoll und modern umgesetzt werden.

 

Nachteile:

  • Durch die Häufigkeit von Flat-Design im Webdesign besteht die Gefahr, dass die Individualität in der Menge verloren geht. Lassen Sie sich von einem Spezialisten über die optimale Umsetzung beraten

5. Realdreh

Mit dem Realdreh können Sie mit echten Ansprechpartnern oder Schauspielern überzeugen. Die Möglichkeiten sind sehr weit gefächert und reichen von Interviewszenen, zu Aufnahmen in der Firma oder der Natur bis zu Studiodrehs. Entscheidend ist hier das Budget. Nicht nur das Kameraequipment belastet den Geldbeutel, auch eine Filmcrew, die Postproduktion und eventuelle Ton- und Lichttechniker müssen bezahlt werden. Schauspieler und Requisiten können ebenfalls zum Einsatz kommen. Beispielsweise können Animationen mit Realfilm kombiniert werden und dadurch unterhaltsame und anschauliche Ergänzungen bieten. Streben Sie einen besonders empathischen Auftritt an, dann sollten Sie auf den Realfilm zurückgreifen.

Unsere Realfilmbeispiele können Sie hier sehen:

Vorteile:

  • Die Möglichkeiten durch den Realfilm sind groß und durch Verknüpfung mit Animation sind sie nahezu grenzenlos.
  • Echte Personen wirken noch empathischer als illustrierte Charaktere und emotionales Storytelling ist wesentlich einfacher zu erzielen als in anderen Stilen.

 

Nachteile:

  • Um Fehler und Verzögerung in der Postproduktion zu vermeiden ist Planung das Wichtigste. Drehgenehmigungen, Wetterabhängigkeiten, Equipment, Locationscouting und Casting bedeuten einen nicht zu unterschätzenden zeitlichen und finanziellen Aufwand.
  • Der Zeitaufwand schlägt sich entsprechend im Budget nieder.

6. Screen Capture

Bei Screen Captures wird mit dafür entwickelten Programmen der Desktop abgefilmt. Anwendung findet diese Art der Erklärvideos vor allem in Tutorials und Schulungsvideos. Mit einem professionellen Mikrofon wird der Ton meist schon parallel aufgenommen, damit spontane Reaktionen und Erklärungen möglich sind und das Timing stimmt. Es besteht auch die Möglichkeit der Nachvertonung, damit Formulierungen bedacht ausgewählt werden können. Effekte und Animationen werden eher selten verwendet.

Schauen Sie sich ein Videobeispiel von uns an:

Vorteile:

  • Die Produktion ist durch etliche Freesoftwares sehr kostengünstig und schnell. Daher benutzen auch viele Privatpersonen Screen Captures. Am bekanntesten sind Let‘s Plays und Tutorials von Softwareprogrammen auf Youtube.
  • Vor allem für Software-Erklärungen bieten sich Screen Captures an.

 

Nachteile:

  • Screen Captures sind hauptsächlich für Softwareanwendungen geeignet.
  • Es gibt nur wenige Gestaltungsmöglichkeiten.

7. Mixed Media Stil

Wenn Sie etwas Einzigartiges wollen oder sich nicht zwischen den Erklärfilm-Arten entscheiden können, dannkönnen Sie auch gerne die Medien vermischen. Die verschiedenen Möglichkeiten können von Ihnen verknüpft werden oder Sie wagen mit uns gemeinsam etwas ganz Neues. Ihnen gefällt eine coole Retro-Montage, Sie sind begeistert von Stop Motion oder wollen 3-D Modelle zeigen? Dann entwickeln Sie Ihren individuellen Stil und stechen aus den üblichen Erklärvideos heraus.

Die Produktionen können jedoch kostenintensiv werden. Überlegen Sie dich daher gut, welche Möglichkeiten Sie ausschöpfen möchten.

Beispiele mit individuellem Stil sind hier zu sehen:

Vorteile:

  • Der Stil kann perfekt auf Ihre Wünsche zugeschnitten werden und dem Corporate Design angepasst werden.
  • Vorhandene Fotoaufnahmen etc können in das Video miteinfliessen
  • Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Bei zukünftigen Drehs kann auf vergangenes Material zurückgegriffen werden.

 

Nachteile:

  • Individuelle Produktionen können viel Aufwand und hohe Kosten verursachen. Sprechen Sie daher vorher über Ihre Vorstellungen und das Budget mit uns als Produktionsfirma.

Übersicht und Fazit

Als Kommunikationsmedium sind Erklärvideos vor allem in Ihrem Internetauftritt am besten geeignet. Unter diesen 7 Stilen können Sie einen für Ihr Projekt auswählen. Achten Sie dabei nicht nur auf Ihren eigenen Geschmack, sondern vor allem auf die Zielgruppe, die Sie ansprechen möchten und welchen Zweck das Video erfüllen soll. Wenn es sachlich und nüchtern Informationen veranschaulichen soll, dann eignet sich beispielsweise der Piktogrammstil. Für emotionale Geschichten mit hoher Zuschauerbindung wählen Sie eher den Comic-Stil oder den Realfilm.

Teilen: