Youtube Kanal für dein Unternehmen erstellen: So geht’s!

Inhalt

Susanne

Beratung erwünscht?
Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen zum Thema Video und unterstützen Sie auf Wunsch bei Ihrem Projekt.

Lesenswert? Jetzt teilen!

Du möchtest einen professionellen YouTube-Kanal für dein Unternehmen erstellen und fragst dich, wie das geht? Wir helfen dir gerne weiter. In diesem Blogbeitrag erfährst du, was du bei der Einrichtung beachten musst. Lass uns direkt loslegen!

Die Formalitäten vorab: Google- und Google-my-Business-Konto

Um einen YouTube-Kanal für dein Unternehmen zu erstellen, brauchst du ein Google-Konto sowie ein Google-My-Business-Profil. Wenn du diese noch nicht hast, kannst du sie in wenigen einfachen Schritten erstellen. Rufe dazu YouTube auf:
  • Klicke im Menüreiter oben rechts auf „ANMELDEN“.
  • Klicke nun auf „Konto erstellen“ und wähle die Option „Für mein Unternehmen aus“.
  • Nun erscheint eine Eingabemaske, in der du deinen Namen, deine E-Mail-Adresse und ein Passwort einträgst. Bestätige mit einem Klick auf „Weiter“.
  • Es folgt die Authentifizierung deiner E-Mail-Adresse. Gib dazu den Code ein, den du via E-Mail erhältst.
  • Hast du den Code richtig eingeben, musst du einige personenbezogene Angaben machen. Das Geschlecht oder die Telefonnummer sind dabei optional.
  • Es folgen nun Personalisierungseinstellungen in Bezug auf Werbung, die dir auf YouTube angezeigt wird. Wenn Du alles genau einstellen willst, klicke auf „Manuelle Personalisierung“. Ansonsten wählst du einfach „Express-Personalisierung“. Die Datenschutzeinstellungen kannst du später auch jederzeit unter account.google.com anpassen.
  • Hast du alle Einstellungen gemacht und die Informationen gelesen, klicke auf „Bestätigen“, „Ich stimme zu“ und dann auf „Weiter“.
Dein Google-Konto ist nun erstellt und es geht weiter mit dem Google-My-Business-Profil für dein Unternehmen. Das ist eine Art Brancheneintrag bei Google, der unter anderem in den Google-Suchergebnissen angezeigt wird. Ganz unabhängig von YouTube lohnt es sich, das Brand-Profil mit Inhalten auszubauen. Mehr dazu erfährst du hier.
  • Im ersten Schritt gibst du den Namen deines Unternehmens an. Wähle hier auf jeden Fall die korrekte Bezeichnung aus – gib also keine Fantasienamen, zusätzliche Claims oder Ähnliches an.
  • Im zweiten Schritt wählst du die Unternehmenskategorie aus. Schreibe dazu die Branche bzw. die Art deines Unternehmens in das Eingabefeld und wähle aus den passenden Vorschlägen aus.
  • Es folgen einige Angaben zu deinem Unternehmen. Dazu zählen der Standort, Kontaktdaten, Öffnungszeiten und angebotene Leistungen. Die Angaben solltest du detailliert ausfüllen, um dein Google-My-Business-Profil mit nützlichen Informationen anzureichern. Das kannst du jetzt gleich machen oder diesen Schritt erstmal überspringen.
Wenn du alles ausgefüllt hast, ist es endlich so weit: Du kannst nun für dein Unternehmen einen YouTube-Kanal erstellen. Klicke dazu in YouTube oben rechts auf den Profilbutton und dann auf „Kanal erstellen“. Hier kannst du einen Namen für deinen Kanal eingeben und direkt mit dem Video-Upload loslegen.

Tipp: Brand-Konto nutzen

Eine praktische Funktion für Teams ist das sogenannte Brand-Konto. Du hast die Möglichkeit, deinen YouTube-Kanal für mehrere Nutzer zugänglich zu machen. Das Konto ist dann nicht mehr nur über deinen Google-Account verwaltbar. Auch andere Nutzer – beispielsweise Mitarbeiter aus dem Marketing – können sich mit ihrem Google-Profil bei YouTube einloggen und Änderungen vornehmen. Das Brand-Konto ist kein Muss für Unternehmen. Sobald es infrage kommt, kannst du es unter: „Einstellungen“ / „Erweiterte Einstellungen“ / „Kanal zu einem Brand-Konto verschieben“ aktivieren.

YouTube-Kanal für Unternehmen einrichten

Bevor du mit dem Upload von Videos beginnst, solltest du deinen YouTube-Kanal in Ruhe einrichten. Klicke dazu oben rechts auf den blauen Button „Kanal anpassen“.

YouTube-Kanal erstellen: Bilder hochladen

Im Tab „Branding“ kannst du ein Logo und ein Bannerbild sowie ein Wasserzeichen für deine Videos hochladen.
  • Das Logo sollte ein quadratisches JPG, PNG oder GIF sein und muss eine Breite von mindestens 98 Pixeln haben. Lade einfach die Datei mit der bestmöglichen Qualität hoch, die du hast. Dann wird dein Logo im Kanal später auch möglichst scharf angezeigt.
  • Den Kanalbanner solltest du hübsch gestalten, aber möglichst schlicht halten. Das verleiht deinem YouTube-Unternehmensauftritt einen professionellen, aufgeräumten Look. Google empfiehlt eine Auflösung des Bannerbilds von mindestens 2.048 x 1.152 Pixeln.
  • Als Wasserzeichen dient in der Regel das eigene Logo. Es wird unten rechts in den Videos, bei denen du das eingestellt hast, angezeigt. Damit das Ganze gut aussieht, solltest du eine Datei mit transparentem Hintergrund hochladen. Transparenzen werden von den Dateiformaten PNG und GIF unterstützt.

Die Kanalinformationen

Wechsle nun in den Tab „Allgemeine Informationen“. Hier kannst du deinen Kanalnamen erweitern und zusätzliche, relevante Schlagworte neben deinem Unternehmensnamen unterbringen. Das können bestimmte Leistungen oder der Standort sein. Insgesamt hast du dafür bis zu 50 Zeichen Platz. Nimm unseren Kanalnamen als Orientierung:

„avidere – Erklärvideos & Imagefilme made in Berlin “

Verfasse nun einen aussagekräftigen Beschreibungstext über dein Unternehmen und den Kanal. Füge diesen in die dazugehörige Eingabemaske ein. Bis zu 1.000 Zeichen stehen dir zur Verfügung. Wir empfehlen dir, das Publikum direkt anzusprechen. Nutze dafür die Ansprache per Sie oder Du. Bleibe in der Tonalität, die du auch in anderen Medien wie beispielsweise auf deiner Unternehmenswebsite verwendest. Der Beschreibungstext sollte einem klaren Muster folgen:

  • Kurze Vorstellung des Unternehmens
  • Ausblick auf die Inhalte auf diesem Kanal
  • Füge zum Abschluss eine Handlungsaufforderung (Call-to-Action) ein. Das kann beispielsweise der Hinweis auf eine telefonische Beratung oder Ähnliches sein.

Hier siehst du unseren Beschreibungstext als grobe Orientierung:

„Imagefilme oder Erklärvideos für Ihr Unternehmen, Ihre Marke oder Ihr Produkt: Sie benötigen einen einzigartigen Imagefilm oder ein Erklärvideo für Ihr Unternehmen? Wir erstellen mit viel Leidenschaft und Herzblut Ihren persönlichen Film, den Sie vielfältig einsetzen können, der Ihren Bekanntheitsgrad steigert und Ihr Unternehmen nach vorn bringt. Bei uns bekommen Sie ein breites Spektrum an Filmproduktionen: Imagefilme, Erklärvideos, Produktfilme, Eventfilme und Streaming. In unserem Kanal finden Sie eine Vorschau unserer Produktionen. Wir wünschen viel Spaß und freuen uns auf Ihren Besuch! Sie erreichen uns telefonisch unter: +49-30-55512062“

SEO lohnt sich: Die Kanalbeschreibung – sowie auch alle weiteren Beschreibungstexte unter deinen Videos – sollten möglichst suchmaschinenoptimiert sein. Das bedeutet: Du solltest spannende Suchbegriffe in deine Texte integrieren, welche die Leistungen deines Unternehmens beziehungsweise die Videoinhalte beschreiben. Mehr dazu erfährst du hier. Praktische Tools, die dir bei der Keyword-Recherche helfen, sind der Google Keyword-Planner und Google Trends.

Weitere Kanalinfos angeben

Weiterhin solltest du eine Sprache für den Kanal auswählen. Das ist im Regelfall Deutsch. Danach sind Links an der Reihe. Gib beispielsweise die Website, bestimmte Unterseiten sowie die Social-Media-Profile deines Unternehmens an. Auch Verweise auf deinen Corporate-Blog, den Pressebereich oder eine Proven-Expert-Seite sind empfehlenswert.

Für geschäftliche Anfragen solltest du außerdem eine E-Mailadresse angeben. Dazu gibt es ein separates Feld. Nutze einfach die gängige Adresse, über die Anfragen in deinem Unternehmen abgewickelt werden.

Das Kleingedruckte nicht vergessen!

Jeder nicht rein private YouTube-Kanal muss über ein Impressum und eine Datenschutzerklärung verfügen. Da es jedoch kein spezielles Feld gibt, in dem sich diese eintragen ließen, empfehlen viele Rechtsexperten, entsprechende Texte zu verlinken. Erstelle dafür in den Kanalinfos neue Links. Wir können dir bezüglich der Inhalte der verlinkten Dokumente leider keine Rechtsberatung geben. Recherchiere dazu im Netz oder lass dich von einen Fachanwalt für Datenschutzrecht beraten.

YouTube-Kanal einrichten: Jetzt geht’s los!

Sobald du alle aufgezeigten Einstellungen vorgenommen hast, bist du startklar. Dein YouTube-Kanal ist nun bereit für den Upload der ersten Videos. Wir wünschen dir viel Spaß dabei sowie viele Likes und Kommentare!

Tipp: Du brauchst noch einen spannenden Kanal-Trailer oder einen innovativen Imagefilm über dein Unternehmen? Als erfahrene Filmagentur helfen wir dir gerne weiter. Sprich uns einfach an!

Sie möchten uns anrufen?

Oder nutzen Sie unser Formular!